Drei junge Ruswiler nominiert für SP-Liste

 

Die SP Ruswil nominiert drei junge Kandidaten für die Kantonsratswahlen vom März 2015. Obwohl sie bei den Wahlen zu den jüngeren Kandidierenden gehören werden, verfügen die drei schon über einige politische Erfahrung.
 
Wenn die sozialdemokratische Partei des Wahlkreises Sursee am 9. Januar ihre Kandidierenden nominiert, werden es voraussichtlich auch drei Ruswiler auf die Liste schaffen: Die SP Ruswil nominierte die drei jungen Ruswiler Samuel Dietrich (23), Benedikt Knüsel (24) und Lukas Schumacher (23) einstimmig für die Wahlen.

„Dass wir als kleine Partei gleich drei junge, aber dennoch erfahrene Kandidierende aufstellen können, macht uns stolz“, sagte Markus Horisberger, Präsident der SP Ruswil. Die SP Ruswil habe in den letzten Jahren geradlinig und konsequent politisiert. Dies zahle sich nun aus, weil man als Partei nun auch für junge Leute sehr attraktiv sei, wie Horisberger weiter erklärte. „Es ist für gerade für eine Ortspartei nicht selbstverständlich, über so motivierte, junge Mitglieder zu verfügen.“

Nicht nur SP, sondern auch JUSO-Kandidaten

Samuel Dietrich, Benedikt Knüsel und Lukas Schumacher werden im Wahlkampf nicht nur Unterstützung von der SP erhalten, sondern auch von der JUSO, die für ihre Kandidierenden eigene Flyer und Plakate erstellen wird.

Samuel Dietrich, der auch Präsident der JUSO Sursee ist, wird als Spitzenkandidat der JUSO Sursee antreten. Dass die jüngere Generation so stark auf der Liste vertreten sein wird, ist in seinen Augen auch der starken JUSO im Kanton Luzern geschuldet. „Wir sind seit Jahren die aktivste und stärkste Jungpartei, und zwar sowohl in der Region Sursee, wie auch schweizweit. Dadurch haben wir Politik für die Jungen interessanter gemacht“, wie der 23-jährige Jus-Student zu Protokoll gibt. Dietrich verfügt bereits über eine für sein Alter grosse politische Erfahrung: So arbeitet er beispielsweise in der Gemeinde Ruswil in der „Arbeitsgruppe Dorfkern“ mit und ist ab dem neuen Jahr Mitglied des Urnenbüros.

Knüsel, der schon vor vier Jahren zu den Kantonsratswahlen angetreten war, studiert an der ETH Zürich im Master Umweltnaturwissenschaften. Der ehemalige Präsident der JUSO Sursee und Vizepräsident der kantonalen JUSO ist seit nunmehr zwei Jahren Mitglied der Umweltkommission in der Gemeinde Ruswil.

Vor vier Jahren kandidierte auch der aktuelle Vizepräsident der JUSO Kanton Luzern Lukas Schumacher bereits für den Kantonsrat, damals allerdings noch im Wahlkreis Entlebuch. Der Geschichtsstudent war wie seine beiden Mitstreiter ebenfalls bereits in diversen Gremien politisch aktiv, beispielsweise in der Entwicklungskommission Ruswil, Werthenstein, Wolhusen und in der Ruswiler Jugendkommission. Wie Samuel Dietrich ist auch er Mitglied des Urnenbüros.

Junge haben auf SP-Liste Tradition

Bei den Kantonsratswahlen 2011 war die SP Ruswil ebenfalls schon mit drei Kandidierenden auf der SP-Liste vertreten. Damals schaffte die Grosswangerin Priska Lorenz, mittlerweile Präsidentin der SP-Fraktion im Kantonsrat, die Wiederwahl. Dass gegenüber den letzten Wahlen der Anteil der Jungen auf der SP-Liste nochmals steigen wird, wertet der Präsident der Ruswiler SP-Sektion, Markus Horisberger, als Bestätigung der Personalpolitik: „Um Kandidaten, die sich bereits in so jungem Alter engagieren und sich in Gremien politisches Know-how aneignen, können uns die anderen Parteien beneiden. Es ist schön, dass es sich für uns auszahlt, dass wir auch jungen Mitgliedern viel Verantwortung geben.“

Die SP Wahlkreis Sursee wird am 9. Januar zur Nominationsversammlung zusammenkommen. Die kantonalen Wahlen werden am 29. März 2015 stattfinden.

Kommentare sind geschlossen.