Livia Schmid ist neue Präsidentin der Juso Sursee

Nachdem Samuel Dietrich (24, Ruswil) im Dezember nach zweijähriger Amtszeit seinen Rücktritt bekanntgegeben hat, wählten die Jungsozialisten Sursee am vergangenen Freitag an einer ausserordentlichen Generalversammlung die 23-jährige Surseerin Livia Schmid zu ihrer neuen Präsidentin.

Die Rechtswissenschaftsstudentin, die seit über einem Jahr auch im Vorstand der kantonalen Juso-Sektion aktiv ist, möchte sich nun verstärkt auch in der regionalen Politik engagieren. „Für ein offenes und zukunftsorientiertes Sursee braucht es politisch engagierte Menschen, besonders auch junge Menschen“, sagt Livia Schmid. Sie will eine soziale und ökologische Stadt Sursee, die bezahlbares Wohnen garantiert und eine zukunftsorientierte Raum- und Verkehrsplanung ins Zentrum rückt. Zudem setzt sie sich für eine offene und integrative Gesellschaft ein. Dies möchte Livia Schmid insbesondere auch in der Einbürgerungskommission der Stadt Sursee erreichen, für die sie am 1. Mai auf der SP-Liste kandidiert.

Livia Schmid

Kommentare sind geschlossen.